Erste Mannschaft muss in die Relegation – Häckel Pokalsieger

15. April 2019

Die I. Mannschaft muss wie erwartet eine Ehrenrunde drehen und am 04.05. in Simmern zur Relegation gegen den TV Windesheim antreten. Im letzten Spiel der Saison war gegen den Meister VFL Kreuznach/Rüdesheim erwartungsgemäß nicht viel zu holen, zumal wir auf Huy Ngo (Verletzung) und Jan Schnurbusch (Urlaub) verzichten mussten. Erschwerend kam hinzu, dass Kreuznachs Brett 2, Carsten Wiegand, ausgerechnet gegen uns wieder mit seiner starken Schlaghand spielen konnte. Verletzungsbedingt hat er fast die ganze Saison mit der “falschen” Hand gespielt und naturgemäß Niederlagen kassiert. Dennoch war ein knapperes Ergebnis als 2:9 möglich, wenn man sich alleine das Satzverhältnis von 18:29 anschaut. Insgesamt kassierte man vier Fünfsatz-Niederlagen und Korrells 2:0-Führung gegen den in der Rückrunde ungeschlagenen Niels Zehmer kam nicht mehr zum Tragen, da Niko Fuchs vorher bereits knapp gegen Wiegand verlor. Die Punkte holten die sehr starken Youngster Christoph Beilmann mit einem 3:1 gegen Oli Döring sowie Pascal Häckel mit einer Bravourleistung gegen Altmeister Hans Fey (3:1).

Die II. Mannschaft beschloß die Saison mit einem 9:5-Erfolg gegen TuS Monzingen. Nach 3:0 Doppeln und einem Erfolg von Christoph Beilmann sah es schon noch einem schnellen Ende aus, doch Monzingen wehrte sich vor allem im vorderen Paarkreuz (3 Punkte) und in der Mitte (2) nach Kräften. Die weiteren Punkte für unser Team holten Björn Gei, Andy Fröder, Meiko Ingenbrand und Christian Adam (2). Damit beendet man die Saison auf einem respektablen vierten Tabellenplatz, lediglich einen Punkt hinter Vizemeister Windesheim, der wie bereits erwähnt Gegner der Ersten in der Relegation wird.

Die III. Mannschaft beendete die Saison mit einer 0:9-Niederlage in Oberreidenbach/Sien, wobei das Doppel Häckel/Cohausz sowie Meiko Ingebrand in Fünfsatz-Niederlagen den Ehrenpunkt knapp verfehlten.

Mit einem Erfolgserlebnis endete das Wochenende für Pascal Häckel. In seinem letzten Spiel für die Jugend des TuS Mandel holte er mit seinem Team den Pokalsieg und blieb in seinen beiden Einsätzen ungeschlagen.