Starke Doppel retten I. & II. Mannschaft den Sieg!

26. November 2018

Auswärtssiege der I. & II. Mannschaft bei einer Heimniederlage der III., so lautet die Bilanz des Wochenendes.

Einen ganz wichtigen Sieg landete die I. Mannschaft beim Gastspiel in Buchholz. Vor Spielbeginn ging die Favoritenrolle deutlich an uns, da bei Buchholz Brett 1 und 3 fehlten. In den Doppeln konnten wir unserer Favoritenrolle voll gerecht werden, ohne Satzverlust gewannen wir, zu siebt antretend mit den Doppeln Ngo/Gubernator, Schnurbusch/Beilmann und Fuchs/Kemmer, alle drei Spiele. In den Einzeln konnten aber nur Huy Ngo und Niko Fuchs voll überzeugen, die ihre beiden Spiele in starker Form für sich entschieden. Etwas überraschend gaben wir, obwohl in allen Einzeln von der Papierform favorisiert, gleich fünf Einzel ab (2x Gubernator, 1x Korrell, Schnurbusch und Beilmann). Dennoch geriet der Sieg nie ernsthaft in Gefahr und sorgte für ein klein wenig Luft im Tabellenkeller. Dennoch bleibt es im Keller sehr spannend.

Beim Heimspiel der III. gegen die TTSG Niederhausen/Norheim II gab es erwartungsgemäß nicht viel zu ernten. Den Ehrenpunkt bei der 1:9-Niederlage holte überraschend Alex Heller gegen den wesentlich höher eingstuften Manni Kirsch in fünf Sätzen. Pech hatte Rolf Spies, der in einem tollen Spiel gegen Udo Spyra eine 9:6-Führung im fünften Satz nicht nach Hause bringen konnte. Doppelt ärgerlich, dass er sein zweites Spiel gegen Michael Müller gewinnen konnte, dies aber leider nicht mehr in die Wertung kam. Dennoch eine ganz starke Leistung vom “Oldie”.

Die starke Leistung bestätigte Rolf dann einen Tag später beim Spiel der II. in Waldböckelheim. Gemeinsam mit Meiko Ingenbrand gewann er sein Doppel und holte auch einen Einzelpunkt. Die Doppel Ebert/Beilmann und Herrmann/Fröder sorgten für den optimalen Start. In den Einzeln ging es sehr ausgeglichen zu, Holger Ebert, Christoph Beilmann, Heiko Herrmann und Meiko Ingenbrand gewannen wie Rolf Spies je ein Einzel, nur Andy Fröder ging gegen die starke Waldböckelheimer Mitte leer aus. Die Entscheidung brachte dann das Schlussdoppel, die in der 2. Bezirksliga noch ungeschlagenen Ebert/Beilmann gewannen auch das vierte Doppel des Tages und holten so den finalen Punkt zum 9:7-Erfolg. An der Tabellenspitze befinden sich nun fünf (!!!) Mannschaften mit vier bzw. fünf Verlustpunkten, was für die Ausgeglichenheit an der Spitze spricht. Unsere Jungs befinden sich vor dem letzten Vorrundenspiel gegen die punktgleichen TTF Bad Sobernheim II auf Rang 3.