Punktereiches Wochenende für den TTC 95

2. Oktober 2018

Fast perfekt lief es für die Teams am vergangenen Wochenende. Die Jugend setzte ihren Erfolgszug fort und gewann mit 8:2 gegen Niederhausen/Norheim III. Abermals waren alle zur Zeit spielfähigen Talente am Erfolg beteiligt. Fleissigste Punktesammler waren Maxim Ebert und Heinrich Schweinhardt, die beide Einzel sowie ihre Doppel mit Paul Schwarz (Maxim) und Alexander Karb (Heinrich) gewannen. Je ein Einzel zum Endergebnis holten Moritz Gei und Paul Schwarz.

Wichtige erste Punkte holte indes die Erste Mannschaft im Duell gegen den Aufsteiger TTG Bollenbach-Weierbach. Als richtige Entscheidung erwies sich die Doppelaufstellung. Mit sieben Spielern war man in der Lage, sich auf den Gegner gut einzustellen. So siegten Huy Ngo und Dirk Kemmer, der nur im Doppel eingesetzt wurde als Doppel eins mit 3:0, wenngleich der erste Satz nach einem 4:10-Rückstand schon fast verloren war. In einer furiosen Aufholjagd holte man sich den ersten Satz noch mit 14:12 und stellte so die Weichen für einen klaren Sieg.
Im Doppel 2 setzte man auf Carsten Gubernator, der erstmals mit Niko Fuchs das Doppel bildete. Dafür wich der noch etwas geschwächte Uli Korrell, der nur in den Einzeln antrat. Carsten und Niko schlugen das Doppel 1 mit dem Topspieler der Liga, Christian Kochanowsky, glatt mit 3:0. Da fiel die 0:3-Niederlage von Jan Schnurbusch/Christoph Beilmann gegen das eingespielte Doppel 3 Schneider/Schneider nicht so sehr ins Gewicht.
Huy, deutlich formverbessert, legte ein 3:0 gegen Matthias Jerusalem nach, Jan verkaufte sich mit der 1:3-Niederlage gegen Kochanowsky sehr anständig und ebenfalls formverbessert.
Etwas überraschend die Baumhaushohe Niederlage von Carsten Gubernator, dem gegen Materialspieler Tobias Buchen die fehlende Spielpraxis anzumerken war.
Als Korrell den ersten Satz gegen Michael Schneider völlig chancenlos 2:11 verlor, musste man schon vom ersten Rückstand des Spiels ausgehen. Taktisch verbessert gelang es Uli, Schneider etwas “abzukühlen” und sich ins Spiel zurück zu kämpfen. Mit 13:11 gelang der Ausgleich, die folgenden Sätze wurden mit 8 und fünf dann überraschend immer deutlicher. So blieb man mit 4:3 in Führung, die das jugendliche hintere Paarkreuz auszubauen wusste. Niko Fuchs und Christoph Beilmann gelang mit zwei 3:0-Erfolgen eine komfortable 6:3-Führung.
Den obligatorischen Kochanowsky-Punkt zum 6:4 konterte Jan mit einer sehr guten Leistung (3:1) zum 7:4. Nun wusste auch Carsten zu überzeugen und steigerte sich in einer kaum zu vermutenden Art und Weise mit einem glatten 3:0 gegen Michael Schneider. In einem engen und hartumkämpften Match verpasste Korrell den Sack zuzumachen, er unterlag in fünf Sätzen dem stark aufspielenden Buchen.
So blieb es Niko überlassen, mit einem weiteren, überzeugenden 3:1-Erfolg gegen Steffen Schneider die Sektkorken im wahrsten Sinne des Wortes knallen zu lassen. Fazit: Tolle Mannschaftsleistung, alle sieben Spieler trugen zum Erfolg bei.

Die Dritte Mannschaft unterlag erwartungsgemäß mit 1:9 den TTF Bad Sobernheim, wobei das Ergebnis deutlich zu hoch ausfiel. Die Doppel Strieder/Heller sowie Karb/Häckel gingen knapp in fünf Sätzen verloren, Alex Heller verpasste beim Stande von 10:6 im vierten gleich vier Matchbälle in Folge und auch Ingo Karb unterlag denkbar knapp mit 9:11 im fünften. Den Ehrenpunkt holte der formstarke Junior Pascal Häckel mit einem souveränen 3:0 gegen den deutlich höher eingestuften Stumpf. Trotz hoher Niederlage zeigte sich, dass das Team doch sehr konkurrenzfähig in der hohen Klasse mitspielt.

Am Samstag traten noch die Zweite und Vierte Mannschaft an. Die Zweite siegte in Monzingen standesgemäß mit 9:5, tat sich aber lange Zeit schwer. Vor allem im ersten Paarkreuz blieb man unter den eigenen Erwartungen. Doppelsiegen von Ebert/Beilmann und Ingenbrand/Adam stand eine 12:14-Fünfsatzniederlage von Herrmann/Fröder gegenüber. Holger Ebert führte im fünften Satz bereits mit 10:5, um dann noch die nächsten sieben Punkte abzugeben und das Spiel zu verlieren. Auch Christoph Beilmann tat sich gegen das sichere Abwehrspiel schwer und unterlag mit 1:3. In der Mitte war dann aber Verlass auf Heiko Herrmann und Andreas Fröder, die jeweils 2 Punkte holten. Auch Meiko siegte ungefährdet und sorgte für eine 5:4-Führung, da Christian Adam sein Spiel unglücklich mit 10:12 im fünften abgab. Auch im zweiten Spiel kam Christoph nicht ins sein gewohntes Spiel, Monzingen glich aus. Mit klaren Erfolgen von Ebert, den genannten Herrmann/Fröder und Adam holte man die folgenden vier Spiele und damit das gesamte Match. Mit 6:2-Punkten geht man hochzufrieden in die kleine Herbstpause.

Den Schlusspunkte setzte die Vierte Mannschaft mit dem ersten Saisonspiel in Bockenau. In den Doppeln holte man souverän die Spiele nach Hause, Matze Hirsch/Jochen Becher und Niklas Beuscher/Timo Mayer-Marte waren zu stark. In den Einzeln holte Matze Hirsch, Niklas Beuscher und Timo Mayer-Marte je zwei Punkte, während Jochen Becher sich, an Position zwei gesetzt mit den beiden stärksten Bockenauern auseinandersetzen musste. Insbesondere im zweiten Spiel war mehr drin, eine knappe 1:3-niederlage fiel aber nicht ins Gewicht, da die anderen Jungs ihre Punkte nach Hause holten.