I. verliert Marathon-Drama – Jugend erfolgreich – Pascal Häckel in Topform

3. September 2018

Erfreulich ging das Spieltagswochenende los mit einem 6:4-Erfolg der Jugend gegen den TV Windesheim II. Angefeuert und gecoacht von unserer verletzten Johanna Binzel gelang den Jungs ein guter Start in die Saison. Entscheidend war die Doppelstärke, beide Doppel gingen zum Start an Laubenheim. Maxim Ebert war mit zwei Einzelsiegen der fleißigste Punktesammler, Moritz Gei punktete im Doppel, die beiden weiteren Einzelpunkte sammelte Paul Schwarz und Heinrich Schweinhardt.

Doppelstärke ist etwas, was der I. Mannschaft am Freitag leider komplett abging. Mit 7:9 musste man sich dem nächsten starken Aufsteiger TuS Rheinböllen geschlagen geben, obwohl man die einzel mit 7:5 für sich entschied. Doch 0:4 Doppel war einfach eine zu starke Hypothek.
Dabei begann es ganz gut, Dirk Kemmer und Huy Ngo, kurzfristig aufgrund einer leichten Verletzung von Dirk ins Doppel 2 berufen, führten bereits mit 2:0, brachten das Spiel aber nicht nach Hause. Auch bei Jan Schnurbusch/Christoph Beilmann war man mit 2:1 vorne, musste sich aber ebenfalls in fünf Sätzen geschlagen geben. Abgerundet wurde der Fehlstart durch ein 1:3 von Uli Korrell/Niko Fuchs.
Dann begann die Aufholjagd. Huy überzeugte in seinem ersten Schlägerkontakt seit April mit einem 3:0. Jan unterlag Rheinböllens 1 mit 1:3. Dann waren wir aber am Drücker. Uli gewann recht ungefährdet mit 3:1 und Niko bog mit einer bärenstarken Leistung einen 0:2-Rückstand in einen 3:2-Erfolg um. Auch im hinteren Paarkreuz stachen unsere “Bienchen” Dirk Kemmer (3:1) und Christoph Beilmann (3:2) und brachten uns zum Wechsel gar eine 5:4-Führung. Diese wurde durch eine abermalige gute Leistung von Huy mit 3:2 gegen Emmel auf 6:4 ausgebaut. Jan’s zweite Niederlage stoppte unseren Lauf dann erstmal, doch Uli Konnte mit seinem zweiten Erfolg mit 11:3 im fünften Satz die Führung wieder auf 2 Punkte aufbauen. Der Punkt oder gar ein Sieg waren trotz Fehlstarts zu greifen. Niko gelang es in seinem zweiten Spiel leider nicht, an die Form des ersten Spiels anzuknüpfen, er unterlag ebenso wie Dirk mit 0:3. Somit stand es 7:7. Christoph kämpfte sich nach 0:2-Satzrückstand zurück ins Match, verpasste aber, den Sack zuzumachen. Nun ging es im Schlussdoppel noch darum, wenigstens einen Punkt zu sichern. Auch dies war ein Spiel der vergebenen Chancen, die Sätze 1 und 3 verlor man trotz überwiegender Führung, kämpfte sich in den fünften Satz, um auch dort die Führung nicht nach Hause zu bringen. Mit 10:12 verlor man nach fast vier Stunden Spielzeit den letzten Satz und damit das gesamte Spiel. Der Abstiegskampf ist ob der starken Anhebung des Niveaus der Spielklasse bereits am zweiten Spieltag ausgerufen.

Ein persönlich erfolgreiches Wochenende feierte noch Pascal Häckel mit dem TuS Mandel in der 2. Jugend-Rheinlandliga. Das erste Spiel gewann sein Team mit 8:0 gegen die TTG Waldalgesheim/Daxweiler, hier konnte er ein Einzel und ein Doppel beisteuern.
Das zweite Spiel gegen den TuS Sohren verlor man mit 6:8 wobei Pascal alle drei Einzel gegen starke Konkurrenz für sich entscheiden konnte. Mit 1477 TTR-Punkten hat er ein neues Hoch erreicht! Herzlichen Glückwunsch, Pascal!