III. wieder in der Erfolgsspur – Jugend mit erstem Sieg – Minis I Tabellenführer

26. Februar 2018

Hochbeschäftigt waren die Laubenheimer TT-Cracks am vergangenen Wochenende.

Die I. Mannschaft spielte in Norheim um den Einzug in die Pokalendrunde, unterlag dabei aber denkbar knapp mit 3:4. Erfreulich dabei aber das Comeback unseres China-Rückkehrers Christoph Beilmann, der sich mit einer ganz starken Leistung gegen Michael Müller durchsetzte. Die weiteren Punkte holten Jan Schnurbusch und Uli Korrell, der im entscheidenden Spiel im fünften Satz mit 9:11 unterlag.

Erfolgreicher war die III. Mannschaft beim zeitgleich stattfindenden Spiel gegen den TV Windesheim II unterwegs. Eine gute Basis waren dabei die Doppel Björn Gei/Meiko Ingenbrand (3:1) und Mike Strieder/Ingo Karb (3:0). Um ein Haar wäre der perfekte Start gelungen, HP Cohausz und Alex Heller brachten die 2:1-Führung nicht nach Hause und unterlagen 9:11 im fünften Satz.
Topspieler Björn war fast schon geschlagen in seinem ersten Einzel, konnte ein 5:10 im fünften Satz aber noch in einen Sieg umwandeln. Weniger Glück hatte Mike, der sich mit 1:3 geschlagen geben musste.
Immerhin behielt man die Führung. So ging es auch im mittleren Paarkreuz weiter. Meiko siegte ungefährdet mit 3:0, Alex Heller gab sein Spiel mit 1:3 ab. Eine kleine Vorentscheidung brachte das hintere Paarkreuz. Hans-Peter und Ingo gewannen ihre Spiel je mit 3:1 und brachten ihr Team mit 6:3 in Führung.
Im zweiten Durchgang war Björn nun aber fällig. Mit 0:3 hatte er erstaunlich wenig drin gegen einen gut aufspielenden Michael Staaden. Dafür konnte sich Mike revanchieren und setzte sich klar mit 3:0 durch. Im mittleren Paarkreuz gab es abermals eine Punkteteilung, wiederum konnte Meiko sich mit 3:1 durchsetzen, während Alex diesmal knapper mit 2:3 unterlag.
So lag es an Hans-Peter, das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden. In einem spanneden Spiel setzte er sich mit 3:2 durch und brachte somit den ersten Sieg der Rückrunde unter Dach und Fach.

Die II. Mannschaft machte sich Samstags zum weitesten Auswärtsspiel nach Birkenfeld. Dabei stand das Spiel, wie bereits die ganze Saison, unter schlechten Vorzeichen. Andy Fröder begleitete das Team, konnte aufgrund einer Fußverletzung aber nicht aktiv werden. Auch Holger Ebert machten seine erneut auftretenden Kniebeschwerden zu schaffen. So nutzte selbst ein guter Start in den Doppeln nichts, Heiko Herrmann und Niko Fuchs gewannen in fünf, Christian Adam/Holger Ebert in vier Sätzen bei einer kampflosen Niederlage von Fröder/Kemmer.
Einzelne Highlights gab es dennoch. Niko Fuchs gewann abermals gegen Rolf-Dieter Köhler und Christian Adam beendete eine Durststrecke mit einem Fünfsatz-Sieg. Den letzten Punkt bei der 5:9-Niederlage verbuchte Dirk Kemmer in seinem zweiten Spiel mit 3:0. Mit fitter Truppe wäre hier wie so oft in dieser Saison mehr drin gewesen, leider verhindern dies momentan regelmäßig Krankheiten und Verletzungen.

Die IV. Mannschaft trat ebenfalls am Samstag in Monzingen an. Dabei fiel das Fazit sehr geteilt aus. Mit 7:7 teilte man sich mit Monzingen die Punkte, mit je 3 Siegen in den Einzeln sowie gemeinsam im Doppel zeigten sich Pascal Häckel und Timo Strieder für alle Punkte zuständig.

Am Sonntag waren dann noch die Nachwuchsmannschaften am Start. Die Jugend trat beim TuS Mandel II an und holte den lang ersehnten ersten Saisonsieg. Dabei ging es durchaus knapp zu. Entscheidend waren im Nachhinein die beiden Doppel, die Maxim Ebert/Niklas Beuscher sowie Pascal Häckel/Timo Mayer-Marte zu ihren Gunsten entschieden. In den Einzeln war es eine komplett ausgeglichene Partie, Pascal Häckel und Niklas Beuscher, der in seinem zweiten Spiel eine Überraschung landete und den deutlich höher eingestuften Gegner schlug, sammelten je 2 Einzelsiegen. Maxim Ebert und Timo Mayer-Marte holten beide je einen Sieg und machten damit den 8:6-Erfolg unter Anleitung von Betreuer Holger Ebert klar. Der Erfolg sollte Auftrieb für die verbleibenden Spiele in der Bezirksliga Jugend geben.

Die Minis II unterlagen knapp mit 2:3 gegen die JSG Rehborn/Desloch, beide Spiele gewann der in diesem Jahr noch ungeschlagene Moritz Gei. Moritz wirkte auch eine Stunde später als Ersatz bei den Minis I mit. Zusammen mit Heinrich Schweinhardt sorgte er für klare Verhältnisse und gewann klar mit 5:0, was aktuell die Tabellenführung bei den Minis bedeutet. Hier läuft alles auf ein “Finale” gegen den VFL KH/Rüdesheim am letzten Spieltag hinaus.