Perfektes Laubenheimer Wochenende

24. November 2019

Mit vier Siegen konnten die aktiven Mannschaften der II., III. und IV. durchweg wichtige Punkte sammeln.

Am Donnerstag gelang der IV. Mannschaft ein 9:3-Auswärtserfolg beim Tabellenführer TTG Bad Kreuznach III. Mit Frank Kleidt und Alfred Karst boten wir zwei Spieler auf, die in den vergangenen Jahren noch für die TTG aktiv waren. Diese taten sich in „Ihrer“ alten Halle gegen die ehemaligen Kameraden mental und aufgrund der langjährigen Trainingserfahrungen etwas schwer. Nach einer 2:1-Doppelführung (Siege durch Kleidt/Karst und Hirsch/Karb bei Niederlage von Fröder/Cohausz) musste Frank Kleidt überraschend eine 1:3-Niederlage einstecken. Dann folgten glatte 3:0-Erfolge von Andy Fröder, Alfred Karst und Ingo Karb, ehe eine unglückliche 13:15-Niederlage im 5. Satz von Hans-Peter das Spiel nochmal eng machte. Eine Energieleistung von Matze Hirsch nach 0:2-Rückstand brachte uns dann wieder komfortabel mit 6:3 in Führung. Fröder (3:0), Kleidt (3:2) und Karst (3:0) ließen dann aber keine Zweifel mehr aufkommen und holten sich mit dem Sieg die Tabellenführung von der TTG.

Der zweite Doppelspieltag der Vorrunde stellte das Team der III. Mannschaft vor einige personelle Herausforderungen. Andi (Feuerwehr) und Frank (Umzug) standen für beide Spiele nicht zur Verfügung; am Samstag fehlte zudem Alex Heller. Zudem galt es, alle Einsätze mit dem Abendspiel der II. Mannschaft zeitlich und personell zu koordinieren. Am Freitag erwarteten wir zunächst zuhause die Waldböckelheimer Fünfte. Als Ersatz standen Christian und Alfred bereit. Die Geschichte ist schnell erzählt. Nach dem 9:0 gegen Oberreidenbach vergangene Woche, konnte das Team auch dieses Match mit 9:0 rasch gewinnen. Lediglich Christian musste im Topspin-Offensivduell zweier Linkshänder über fünf Sätze gehen. Am Samstag startete man mit Christian, Rolf und Hans-Peter, neben den Stammspielern Heiko, Mike und Björn. Somit hatten wir nominell erstmals die gemeldeten Nr. 1 – 5 an den Tischen. „Leider“ spielte auch Bollenbach/Weierbach III erstmalig in dieser Saison komplett. Mit den Doppeln kam man gut ins Match: Heiko/Björn und Christian/Rolf siegten 3-1 und auch Mike/Hans-Peter hielten gegen das 1-er Doppel beim 1-3 gut dagegen. Mike machte im Anschluss kurzen Prozess mit dem 1er Mildenberger, der nach schwerer Verletzung im Sommer noch Trainings- und Matchrückstand zeigte. Die nächsten drei Spiele hatten es in sich: Heiko siegte aus der Halbdistanz mit 12:10 im 5ten gegen Becker, wohingegen Christian im Parallelspiel mit 13:15 nach Matchball im 5ten gegen Dries unterlag. Björn schaffte danach gegen die sehr sicher angreifende Sophie Gemmel ein nicht unbedingt zu erwartendes 3-1. Hans-Peter stand gegen den stark einzuschätzenden Huber auf verlorenem Posten und musste das 0-3 akzeptieren. Erneut ging es dann über 5 Sätze, nun bei Rolf, und auch hier war unser Team siegreich. Nun konnte man sich deutlich absetzen: Heiko machte es beim 3-0 ähnlich schnell wie Mike zuvor. Mike konnte Dirk Becker mit Aufschlägen und sicherem Block-Konterspiel gut in Schach halten und stellte den Spielstand auf 8-3. Jetzt war aber erst mal Bollenbach am Zug: Sowohl Björn (gegen den an diesem Tag starken Dries) als auch Christian (gegen Sophie Gemmel) unterlagen deutlich mit 0-3. Bollenbach hatte sich noch nicht aufgegeben und witterte noch den Punkt. Das hintere Paarkreuz ging fast zeitgleich an die Tische. Hans-Peter hatte deutlich mehr Chancen als in seinem ersten Match, geriet aber dennoch mit 0-1 in Rückstand, als das Match beendet war. Denn Rolf zeigte sowohl gute Nerven als auch Top-Leistung und sicherte uns mit dem dritten 3-2 Teamsieg an diesem Nachmittag den 9:5 Gesamtsieg und den Sprung auf den 3. Tabellenplatz.

Hervorzuheben sei noch die starke Serie von Mike Strieder, der nun schon sein siebtes Spiel in Folge gewonnen hat sowie der spontane Einsatz von Christian, der trotz zeitlichen Engpasses noch mitwirkte und damit entscheidend für den Sieg war, da somit Rolf hinten beide Punkte holen konnte.

Die II. Mannschaft komplettierte das tolle Wochenende mit einem unerwartet deutlichen 9:3 in Weierbach. Die Gastgeber traten erstmals in der Saison in Bestbesetzung an und taten uns in den Doppeln sogleich weh. Korrell/Häckel sowie Ingenbrand/Spies unterlagen beide mit 0:3. Nachdem auch das Doppel Geis/Herrmann mit 0:1 zurücklag, ahnten wir nichts Gutes, zumal Pascal Häckel in seinem ersten Einzel gegen den erfahrenen Joachim Merscher nicht zurechtkam und 0:3 unterlag. Umso wichtiger war die Willensleistung von Daniel und Heiko im Doppel, die sich mit 11:5 im fünften Satz durchsetzten.

Uli Korrell gelang mit einem 3:0 gegen Mark Marquis der Anschluss , den Daniel Geis mit einem bockstarken 3:0 gegen Manuel Fey zum Ausgleich fortführte. Nun lief es für unser Team, Meiko mit 3:1 gegen Jimmy Griffin sowie Dauerb(r)enner Rolf Spies mit einem überragendem 3:0 gegen den leicht favorisierten Dieter Caesar, gekrönt von einem 3:2-Krimi von Heiko Herrmann brachten plötzlich die 6:3-Führung. Nun waren wir voll drin, Uli mit seinem zweiten 3:0-Erfolg, seinem sechsten Einzelerfolg in Serie und Pascal Häckels wohl beste Einzelleistung mit einer 3:0-Demonstration von Angriffstischtennis brachten schon die Vorentscheidung. So blieb es Mannschaftsführer Meiko Ingenbrand vorbehalten, den Sack mit einer fein säuberlichen Schleife zuzubinden. Mit krachendem Angriffsspiel schlug auch er Manuel Fey hochverdient mit 3:1. Damit ist die II. Mannschaft wieder voll im Rennen um die Aufstiegsplätze in der 2. Bezirksliga.